19. April 2015 - Drei Kantone Ritt in Liesberg und Kaderwochenende in Avenches

Ein strenges Wochenende liegt hinter uns. Am Samstag um 05.00 Uhr gings ab in den Stall damit das dichte Programm realisiert werden konnte. 

Erstes Ziel 2 Quali mit Charis

Charis nahm geritten von Jeanne die zweite Quali unter die Hufe. Der Ritt in Liesberg war super Organisiert sogar das Wetter haben „die“ passend bestellt. Die Strecke war sehr anspruchsvoll, so ritten Jeanne und Gabriela die erste Runde langsam. Unter 12km/h und wir wollten doch die Quali. Also galt es auf der zweiten Runde schneller zu reiten. Charis hatte damit keine Probleme sie hatte die Ohren den ganzen Ritt gespitzt und wollte immer weiter gehen. Den Zeitrückstand haben die Vier auf der zweiten Schlaufe (16km) mehr als aufgeholt. So können wir uns alle freuen das Ziel der zweiten Quali erreicht zu haben. 

Charis braucht klar noch mehr Erfahrung auswärts, dennoch haben wir schon deutliche Vorschritte von Ihr gesehen. Die Winterreitstunden haben sich gelohnt, wir sind glaube ich auf dem richtigen Weg. 

Immer wieder schön ist es ein top fites Pferd aus dem Hänger zu nehmen und auf die Weide galoppieren zu lassen.

Da am selben Wochenende das für Junioren obligatorische Kaderwochenende in Avenches stattfand konnten wir nicht bis zur Rangverkündigung bleiben. Wir entschuldigen uns dafür beim OK des Rittes, beim nächsten Mal können wir sicher wieder bleiben. An dieser Stelle einen Herzlichen Dank an Jenny Commens und alle die noch mitgeholfen haben diesen tollen Anlass zu realisieren.

Nach dem wir wieder nach Hause gefunden hatten, haben wir Charis auf die Weide entlassen fuhren ab nach Avenches. Partiba würde dann erst am Sonntagmorgen mit kommen. Nach den Infos über Clean Endurance, welches wir sehr begrüssen, hatten wir noch einen kurzen Workshop über das FEI Reglement und dazwischen gab’s noch Spagetti. 

Anschliessen fuhren wir bereits ziemlich müde wieder nach Hause. Zum Glück sind unsere Pferde flexibel. Nach dem dann alle Pferde fertig versorgt hatten konnten wir doch noch vor der Geisterstunde zu Bett. 

Am Sonntag hiess es um 8.00Uhr wieder in Avenches bereit zu sein. Wir konnten fast ausschlafen da wir ja erst um 06.30 losfahren mussten. Jeanne, Lüku und ich fuhren mit Partiba Richtung Avenches. Nach dem wir einen Fragebogen übers Groomen ausgefüllt und besprochen hatten, gab es Vortrabe Übungen bei Sandra Bechter. Danach kam noch der Vet. Check. Wir waren gespannt, da Partiba ja den ganzen Winter über Barhuf war. Der erste Beschlag ist immer schwer und es gilt nun noch weiter Abstimmungen zu machen. Wir hoffen, dass Partiba sobald wie möglich wieder rundum wohl ist in Ihren Schuhen. 

Es war noch früh und da wir schon da waren hat Jeanne vor dem nach Hause fahren noch ein Galopptraining gemacht. Zu Hause wartete dann noch das obligate Aufräumen. So blieben doch noch ein paar Stunden vom Sonntag um etwas zu machen was nicht mit Pferden zu tun hatte bevor wieder Stall angesagt war. 

Kontakt

Spitzboden 163

3472 Wynigen

MAIL: jeanne@tibsis.ch

TEL: 079 227 50 26